Wirtschaft

Das KOMET Projekt: Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat

22. April 2016

„Das KOMET-Projekt ist ein innovatives Projekt mit ganzheitlichem Ansatz.“, so die Landrätin des Ilm-Kreises, Frau Petra Enders. Es startet am 01.07.2016 und endet am 30.06.2019.

Mit diesem Projekt ziehen die verschiedensten Akteure der Modellregion an einem Strang! Enders betont: „Wichtig ist es, nicht nur „Konzepte für die Schublade“ zu entwickeln sondern Instrumente, die der konkreten Umsetzung dienen. Zum Beispiel revolvierende Siedlungsfonds und ein kommunenübergreifender Flächennutzungsplan.“ weiter lesen…

Erfolgreicher Fünfter Arnstädter Wirtschaftsfrühling

26. April 2014
DSC_0163

Am 26. April fand in der Stadthalle in Arnstadt der 5. Arnstädter Wirtschaftsfrühling statt. Bei der Jobmesse können Firmen nach Fachkräften suchen, und Arbeitssuchende, ob Schüler, Studenten oder Arbeitslose, können sich bei potentiellen Arbeitgebern vorstellen. Dieses Mal boten 53 Aussteller etwa 600 freie Stellen und 200 Ausbildungsplätze an. Die Messe zählte knapp 2000 Besucher.

weiter lesen…

Unternehmensbesuch bei der Firma HAVAG in Wümbach

11. März 2014
IMG_6303

Einmal im Monat besuche ich als Landrätin ein Unternehmen des Ilm-Kreises. Am Dienstag dem 11.03. habe ich die Handels- und Vermittlungsagentur in Wümbach/Gemeine Wolfsberg besucht. Bei der Firma HAVAG handelt es sich um ein international tätiges Handelsunternehmen im Bereich Laborglas sowie Floristen- und Geschenkartikel, das Kontakte nach Nord, -West- und Osteuropa hat. HAVAG hat insgesamt 6 Mitarbeiter und feierte im letzten Jahr sein 20jähriges Bestehen. Zudem unterstützt das Unternehmen die ortsansässigen Vereine und die Blindenwerkstatt in Gotha.

weiter lesen…

Berufsinformationsmesse war ein voller Erfolg

27. Januar 2014
Schüler konnten sich informieren und ausprobieren auf der Berufsinformationsmesse 2014

Am Samstag durfte ich als Schirmherrin die alljährliche Berufsinformationsmesse der Initiative Erfurter Kreuz e.V. in der Berufsschule in Arnstadt besuchen. Am Ende war ich selbst ein wenig überrascht, wie schnell die Zeit beim interessanten Rundgang über die Messe und die vielen Stände der ausstellenden Betriebe verging. Auf der Berufsinformationsmesse hatten Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich über verschiedene Ausbildungen zu informieren.

weiter lesen…

Der Ilm-Kreis ist spitze!

24. Januar 2014

Auch wenn die CDU zu ihrem Schlachtfest am 1. Februar in Neustadt etwas anderes behauptet hat: Der Ilm-Kreis ist spitze!

Ich halte Kritik nicht nur aus, sondern bitte sogar darum, mir ungeschminkt immer die Wahrheit zu sagen. Was ich aber nicht akzeptieren kann, wenn vor lauter politischer Polterei Unwahrheiten über den Ilm-Kreis verbreitet werden. So hat laut TA-Bericht der Thüringer CDU-Generalsekretär Mario Voigt behauptet, seit meiner Amtsübernahme “merkt man inzwischen, wie der Landkreis langsam zurückfällt.”

Weil Zahlen mehr sagen als Worte hier ein paar einfache Fakten über den Ilm-Kreis (Quelle ist das Landesamt für Statistik):

  • Umsätze: 2,03 Milliarden Euro (erste 3 Quartale 2013)
    Damit ist der Ilm-Kreis auf dem ersten Platz in ganz Thüringen.
  • Exportquote: 41,1% (erste 3 Quartale 2013)
    Das ist der höchste Zuwachs in ganz Thüringen mit einem Anstieg von 8,7%.
  • Exporte (absolut): 835 Millionen Euro (erste 3 Quartale 2013)
    Auch hierbei ist der Ilm-Kreis auf dem ersten Platz in ganz Thüringen.
  • Wanderungsverlust: 41 Personen
    Dieser nahezu ausgeglichene Wanderungssaldo ist das zweitbeste Ergebnis in Thüringen.

Bei ihrer Konjunkturumfrage unter den Unternehmen in der Region verzeichnete die Industrie- und Handelskammer Südthüringen im Herbst 2013 im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Anstieg des Konjunkturklimas in der Industrie.