ÖPNV

Neuer Knotenpunkt des ÖPNV am Erfurter Kreuz – “Wichtiger Schritt für den öffentlichen Nahverkehr in der Region”

14. Dezember 2015
IMG_8271

Mit mehr als 3.000 Umsteigern täglich ist das Gewerbegebiet Erfurter Kreuz schon jetzt ein wichtiges Nadelöhr für den Öffentlichen Personennahverkehr im Ilm-Kreis. Pünktlich zum durchgeführten Fahrplanwechsel der RBA  am 13. Dezember 2015 wurde nach knapp einem Jahr Bauzeit am vergangenen Freitag (11.Dezember) der neue Umsteigepunkt der RBA im Gewerbegebiet Erfurter Kreuz eröffnet.  “Dies ist eine weiterer wichtiger Schritt in der zukünftigen Weiterentwicklung des ÖPNV in unserer Region.” weiter lesen…

Zahlen und Fakten zum ÖPNV im Ilm-Kreis

28. Februar 2014
Ausschnitt: Netzplan des Busverkehrs im Ilm-Kreis

Bei den beiden Fahrgastkonferenzen in Arnstadt und Ilmenau habe ich zur Einführung einige Daten genannt, die ich auch hier den Lesern nicht vorenthalten möchte:

37 Linien sind hier im Kreis im straßengebundenen öffentlichen Personenverkehr eingerichtet.

77 Busse sind im Linienverkehr unterwegs.

Diese fahren im Jahr alle zusammengerechnet ca. 3,5 Mio. Fahrplankilometer!

Der Ilm-Kreis bietet ein engmaschiges Busnetz.  Damit der Busverkehr in dieser Qualität in unserem vorwiegend ländlich geprägten Raum überhaupt angeboten werden kann, bezuschusst der Ilm-Kreis den ÖPNV mit jährlich ca. 3,2 Mio. Euro. Dank dieser Zuschüsse zählt der Ilm-Kreis auch zu den Landkreisen mit den geringsten Beförderungstarifen in Thüringen und darüber hinaus.

Die weitere Zeitschiene für den Nahverkehrsplan sieht übrigens folgendermaßen aus: Bis zum 7. März können die Städte und Gemeinden, und natürlich auch die Bürgerinnen und Bürger Anmerkungen zum Nahverkehrsplan einreichen. Die Anhörungsergebnisse und Stellungnahmen werden dann im ÖPNV-Beirat des Kreises sowie im Ausschuss für Bau, Wirtschaft und Verkehr beraten und diskutiert werden. Am 26. März entscheidet der Kreistag über den Nahverkehrsplan 2014 – 2019.

Fahrgastkonferenzen zum Nahverkehrsplan 2014-2019 sind super gelaufen!

26. Februar 2014
Ausschnitt: Netzplan des Busverkehrs im Ilm-Kreis

Der Gesetzgeber  verlangt von den Aufgabenträgern des ÖPNV (Öffentlicher Personen Nahverkehr), in unserem Fall vom Landkreis,  die Aufstellung eines Nahverkehrsplans, welche den Rahmen für die künftige Entwicklung in seinem Verantwortungsbereich festlegt und unter Mitwirkung der Betroffenen, insbesondere der ÖPNV-Unternehmen, zustande gekommen sein muss.

Am 29.01. hat der Kreistag den Vorentwurf zum Nahverkehrsplan bestätigt. Sie können diesen Vorentwurf hier einsehen.

Durch diese Kreistagsvorlage geht die Vorbereitung des Nahverkehrsplans in die „Anhörungsphase”. Wir wollen aber bei dieser Nahverkehrsplanung nicht nur die Unternehmen einbeziehen, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger als Nutzer unserer Buslinien. Und diese sollen nicht nur „angehört“ sondern beteiligt werden.

weiter lesen…