Abfallwirtschaft

Bürgerentscheid: Danke!

27. März 2014
Plakat_end

Es ist geschafft! Mit 70% Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürger sich für die Kommunalisierung der Abfallwirtschaft entschieden.

Ich danke allen Beteiligten der Bürgerinitiative, die für die Kommunalisierung gekämpft haben: Die Linke, SPD, Grüne, Piraten, Bürgerbündnis und der DGB, die alle an einem Strang gezogen haben. Mein besonderer Dank gilt den drei Initiatoren Karl-Heinz Mitschke, Andreas Schigold und Ulrich Strobel.

Ich danke den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die durch Ihre Arbeit am Sonntag dafür gesorgt haben, dass der Bürgerentscheid problemlos ablief.

Und natürlich danke ich auch den Wählerinnen und Wählern dafür, dass Sie so zahlreich an der Abstimmung teilgenommen haben. Denn die Wahlbeteiligung von mehr als 40% zeigt eins ganz deutlich: Die Bürgerinnen und Bürger wollen selbst über politische Themen entscheiden können. Das sagt mir, das mein Weg, mehr Bürgerbeteiligung im Ilm-Kreis zu ermöglichen, der richtige ist!

Nun muss das Votum der Bürger auch verwirklicht werden. Es wartet eine Menge Arbeit. Ich bin bereit, diese Arbeit zu tun und das Vertrauen der Bürger in ihre Kommune zu rechtfertigen!

JA zur Kommunalisierung der Abfallwirtschaft!

13. März 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,Ja - für die Kommunalisierung

am 23. März sind Sie aufgerufen, im ersten kreisweiten Bürgerentscheid darüber abzustimmen, wer in Zukunft über die Organisation der Abfallwirtschaft im Kreis bestimmt. Sie haben es in der Hand, mit ihrer Teilnahme an diesem Bürgerentscheid und einem JA dafür zu sorgen, dass die Müllentsorgung zu 100 % in die Hand des Kreises kommt und die Ilmenauer Umweltdienst GmbH ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann. Hier verfügen wir über die erforderliche moderne Technik und hier leisten die Kolleginnen und Kollegen seit Jahren eine zuverlässige Arbeit.

Nur mit einem JA zur Kommunalisierung der Abfallwirtschaft  ist garantiert, dass dies auch so bleibt!

Ihre
Petra Enders

P.S.: Auf dieser Seite habe ich einige Fragen zum Bürgerentscheid aus meiner Sicht kurz beantwortet.