Ein Artikel von Wolfgang Rauprich

2. August 2016

Es ist zusammengewachsen, was nicht wieder getrennt werden darf

02.08.2016  erstellt von Wolfgang Rauprich

Allenthalben, auch im Ilm-Kreis, wirft die von der Landesregierung gewollte Gebietsreform ihre nicht unbedingt guten Schatten voraus.

Landrätin Petra Enders brachte in ihrer jüngsten Pressekonferenz angesichts der näher rückenden Gemeinde- und Kreisgebietsreform, die bereits in Städten und Gemeinden die Gemüter höher kochen lässt, die Frage auf: „Wie weiter mit dem Ilm-Kreis?“ Von Anfang an hatte sie die Auffassung vertreten, dass ein solches Reformprojekt nur in einem „Dreiklang“ von Funktional-, Verwaltungs- und Gebietsreform sinnvoll sei. „Jetzt hat das Land einen anderen Weg eingeschlagen und wendet sich nur der Gebietsreform zu“, bedauerte die Landrätin. Für sie heiße das, alles zu tun, damit der Ilm-Kreis erhalten bleibt. Zudem übte sie Kritik an der Tatsache, dass den Gemeinden zwar eine Freiwilligkeitsphase zugebilligt wird, den Kreisen aber nicht. Das stelle eine Ungleichbehandlung dar, die nicht einfach hinzunehmen sei. Sie forderte diese Freiwilligkeitsphase auch für die Landkreise und kreisfreien Städte. weiter lesen…

Sonderprogramm der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau “Vereint gegen die Hochwasserschäden”

13. Juni 2016

“Vereint gegen die Hochwasserschäden!”

So heißt das Sonderprogramm der Sparkasse Arnstadt Ilmenau um die Vereine zu unterstützen, die nach den Unwetterereignissen vom 29. Mai und 05. Juni Hilfe bei der Beseitigung von Schäden dringend brauchen. weiter lesen…

„Zeit für mehr Solidarität! Viel erreicht – und noch viel vor!“

3. Mai 2016
  1. Mai 2016 beim DGB

„Zeit für mehr Solidarität! Viel erreicht – und noch viel vor!“, so lautete das Motto der diesjährigen Veranstaltung zum 01. Mai des Deutschen Gewerkschaftsbundes. weiter lesen…

Beitritt des Technologie- und Gründerzentrums Ilmenau zur Initiative Erfurter Kreuz e.V.

3. Mai 2016
002

Als Meilenstein in der engen Vernetzung von Wirtschaftskraft und Innovation sieht Landrätin Petra Enders den Beitritt des Technologie- und Gründerzentrums Ilmenau zur Initiative Erfurter Kreuz e.V. weiter lesen…

Übergabe von Zuwendungsbescheiden an Feuerwehren

3. Mai 2016

„Ohne das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkammeradinnen und – kammeraden wäre diese wichtige Aufgabe nicht zu meistern.” So die Landrätin, Petra Enders. weiter lesen…

„Gemeinsam Denkmale erhalten!“

3. Mai 2016

 

„Gemeinsam Denkmale erhalten!“

„Das Motte des Tag des offenen Denkmals im Jahr 2016 ist mehr als passend!“, sagt die Landrätin begeistert.

Am 11. September ist es wieder soweit! Es findet der „Tag des offenen Denkmals“ im Ilm-Kreis statt.

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen.

weiter lesen…

Offener Brief der Landrätin zum Beitrag im Ersatzkassenreport 4/2016

22. April 2016

Offener Brief zum Beitrag im Ersatzkassenreport 4/2016 „Welche Krankenhausstandorte sind versorgungsnotwendig?“ weiter lesen…

Das KOMET Projekt: Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat

22. April 2016

„Das KOMET-Projekt ist ein innovatives Projekt mit ganzheitlichem Ansatz.“, so die Landrätin des Ilm-Kreises, Frau Petra Enders. Es startet am 01.07.2016 und endet am 30.06.2019.

Mit diesem Projekt ziehen die verschiedensten Akteure der Modellregion an einem Strang! Enders betont: „Wichtig ist es, nicht nur „Konzepte für die Schublade“ zu entwickeln sondern Instrumente, die der konkreten Umsetzung dienen. Zum Beispiel revolvierende Siedlungsfonds und ein kommunenübergreifender Flächennutzungsplan.“ weiter lesen…